Bauchschmerzen – Wirksame Hilfe – Ursachen – Diagnosen

Bauchschmerzen können viele Ursachen haben. Deshalb sollte man erst überlegen, welche einfache Ursache dahinterstecken könnte, ehe man einen Arzt aufsucht.

Was tun wenn man plötzlich Bauchschmerzen bekommt?

bauchschmerzenDenn häufig kann auch Stress, eine zu schwere Mahlzeit oder übermäßiger Kaffeegenuss zu Bauchschmerzen führen, die man selbst mit ein wenig Ruhe oder Hausmitteln wie einer Tasse Kamillentee selbst behandeln kann. Sollte man dagegen über mehrere Tage hinweg Schmerzen im Bauch haben, die nicht weggehen oder sogar stärker werden, so sollte man einen Arzt aufsuchen und die Gründe für seine Beschwerden fachmännisch abklären lassen. Denn steckt mehr als nur eine einfache Magenverstimmung hinter den Bauchschmerzen, so kann ein Arzt dies in der Regel mit wenigen Tests oder einer kurzen Untersuchung feststellen und anschließend die richtigen Medikamente verschreiben, so dass die Schmerzen schnell der Vergangenheit angehören und man wieder schmerzfrei in den Alltag starten kann.

Wer weiß wo genau die Bauchschmerzen liegen, der kann schon Rückschlüsse auf die Ursachen schließen

bauchschmerzen 2Verspürt man ein Ziehen oder Stechen im oberen Bauchbereich, so sollte man vor allem auch darauf achten, ob die Schmerzen ehe links, rechts oder mittig auftreten, denn dies kann schon ein entscheidender Hinweis darauf sein, welche Ursache den Schmerzen zugrunde liegt. Wichtig ist aber immer, dass man nicht in Panik gerät oder sich gar einredet, dass die Bauchschmerzen ganz bestimmt eine sehr schlimme Ursache haben, denn dies führt zu Stress und kann die Bauchschmerzen noch weiter verstärken. Stattdessen sollte man sich ganz ruhig hinsetzen, tief durchatmen und sich selber sagen: “ Alles kommt wieder in Ordnung“ denn in den aller meisten Fällen bringt dies schon eine Linderung der Schmerzen mit sich und man kann sich wieder darauf konzentrieren einen rationalen Grund für seine Bauchschmerzen zu finden. Dabei sollte man überlegen, ob man vielleicht etwas schwer verdauliches gegessen hat, ob man sich aufgebläht fühlt und auch ob die Verdauung in den letzten Tagen normal war. Denn gerade Verdauungsprobleme wie Verstopfung können zu sehr unangenehmen Bauchschmerzen führen, welche man aber auch mit Hausmitteln, die schon die eigene Oma kannte, wie Pflaumensaft selbst wieder in den Griff bekommen.

Deswegen sollte man nicht nur die Bauchschmerzen an sich, sondern auch eventuelle andere Symtome, wie folgend beachten:

  • Übelkeit
  • Blähungen
  • saures Aufstoßen
  • Appetitlosigkeit
  • Völlegefühl
  • Verstopfung
  • Durchfall

Treten diese Symptome zusammen mit den Bauchschmerzen auf, so kann man die möglichen Ursachen in jedem Fall schon näher eingrenzen und sollte, wenn man einen Arzt aufsucht, auch möglichst alle beobachteten Symptome aufzählen. Denn da es so eine große Zahl von Gründen gibt, aus denen man Bauchschmerzen haben kann, ist es immer gut dem Arzt möglichst viele Details zu geben, damit dieser vieles ausschließen und dann eine fundierte Diagnose stellen kann. Oft kann aber auch schon ein Gang in die nächste Apotheke helfen, denn dort gibt es verschiedene rezeptfreie Medikamente, die bei Ursachen von Bauchschmerzen, wie den folgenden sehr gut helfen können:

  • Sodbrennen
  • gereizte Magenschleimhaut
  • Blähungen
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • leichte Magenverstimmungen
  • Übelkeit

Hat man die folgenden Beschwerden in Zusammenhang mit Bauchschmerzen, so kann man dies mit seinem Apotheker besprechen und sich dort Medikamente kaufen. Nimmt man diese jedoch wie in der Packungsbeilage beschrieben und kann keine Besserung feststellen, so sollte man nach spätestens 3 Tagen einen Arzt aufsuchen, damit man ernstere Ursachen für seine Beschwerden ausschließen kann. Doch in den meisten Fällen sollte man nach spätestens einem Tag, an dem man die Medikamente eingenommen hat wieder beschwerdefrei sein.

Welche Hausmittel und Tipps helfen bei Schmerzen im Bauch?

Bauchschmerzen WärmflascheDas wohl am häufigsten genannte Hausmittel gegen Bauchschmerzen ist die Wärmflasche. Denn schon bei Babys wird eine solche verwendet und hilft dabei die Schmerzen ohne die Gabe von Medikamenten zu lindern. Das Prinzip dahinter ist im Grunde ganz einfach, denn wer Schmerzen hat, der ist meistens angespannt und dies kann die Schmerzen nur noch verschlimmern, nutzt man aber eine Wärmflasche so kann die Wärme helfen zu entspannen und dies lindert dann auch die Schmerzen oft deutlich ab.

Aber auch bei vielen anderen Ursachen von Bauchschmerzen gibt es Hausmittel die schnell Linderung bringen. Hat man zum Beispiel Schmerzen im Bauchbereich, die auf Sodbrennen zurückzuführen sind und ist gerade kein Mittel aus der Apotheke zur Hand, so kann auch ein Glas Milch helfen die Beschwerden zu verringern. Jedoch sollte man sich immer klar machen, dass all dies nur die Symptome lindern kann nicht aber die Ursachen verschwinden lässt. Deswegen sollte man in jedem Fall einen Arzt aufsuchen und seine Beschwerden genau abklären lassen, wenn die Bauchschmerzen nicht wieder weggehen oder sich die Symptome noch weiter verschlechtern. Denn auch wenn man sich genaustens selbst informiert, ist es am Ende doch nur der Arzt, der wirklich und endgültig ausmachen kann, wo die Ursachen für Bauchschmerzen her kommen und der dann mit entsprechenden Medikamenten und Behandlungen dafür sorgen kann, dass man bald wieder beschwerdefrei leben kann.

Deswegen sollte man, auch und gerade wenn man beunruhigt ist, woher diese Bauchschmerzen kommen einfach einen Termin mit seinem Hausarzt ausmachen und sich genau beraten und behandeln lassen, so dass man schnell wieder genesen kann und auch die Sorge los wird, dass hinter den Bauchschmerzen eine ernste Ursache stecken könnte.

So kann man seine Bauchschmerzen schnell wieder loswerden

Damit Bauchschmerzen nicht zu einem lästigen Begleiter werden, ist es immer wichtig, dass man sie Ursachen für die Schmerzen beseitigt und dabei kann ein Arzt mit den richtigen Medikamenten helfen. Denn vielleicht hat man ja einfach nur einen Reizmagen oder Reizplan und kann dies schon mildern, in dem man zum Beispiel sehr scharfe oder stark gewürzte Lebensmittel vermeidet. Ebenso kann auch eine Lebensmittelunverträglichkeit Ursache für Bauchschmerzen sein. Dies kann zum Beispiel eine Laktoseintoleranz oder eine andere Allergie sein. Denn diese können auch im Erwachsenenalter noch entstehen, so dass man auch diese Möglichkeit mit einbeziehen sollte, wenn die Bauchschmerzen wirklich stark werden. In solchen Fällen kann zum Beispiel ein Allergietest beim Arzt helfen und weiß man dann einmal ob eine Allergie vorliegt, so kann man diese aus seinem Speiseplan streichen und Bauchschmerzen vorbeugen.

Natürlich gibt es auch wirklich schwerwiegende Gründe für Bauchschmerzen, doch man sollte sich nicht gleich bei den ersten Anzeichen verrückt machen oder versuchen eine endgültige Diagnose sofort selbst an Hand von im Internet gefundenene Informationen zu stellen, denn dies kann die Angst vor einem Besuch beim Hausarzt noch mehr verschlimmern. Stattdessen sollte man ganz entspannt bleiben und seine Bauchschmerzen zum Beispiel mit viele Ruhe und einem warmen Tee auskurieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*