Ziehen im Bauch – Was kann das sein?

Ziehen im BauchEs muss nicht zwangsläufig ein gesundheitliches Problem dahinter stecken, in jedem Fall ist das Ziehen im Bauch mehr als unangenehm. Das Problem kennen vor allem Frauen, etwa ab den ersten Wochen einer Schwangerschaft.

Die Bandbreite dieses Gefühles reicht von richtigen Schmerzen bis hin zum unangenehmen Gefühl, ständig auf die Toilette zu müssen. Tritt das Problem während der Schwangerschaft auf, können die Patientinnen das Ziehen im Bauch bei der nächsten Routineuntersuchung ansprechen. Andernfalls sollten sie ärztlichen Rat in Anspruch nehmen. Denn nicht nur wichtige Organe wie Darm oder Harnblase befinden sich im Unterleib, sondern auch die weiblichen Geschlechtsorgane wie Eileiter, Eierstöcke und Gebärmutter. Das Ziehen im Bauch kann also auch ein erstes Alarmzeichen dafür sein, das mit einem dieser Organe etwas nicht in Ordnung ist.

Weitere Ursachen für Ziehen im Bauch

Oft wird das Ziehen im Bauch nicht als Problem wahrgenommen. Schließlich kennen es die meisten Frauen von ihren Regelschmerzen her. Doch sollte ein anderer Grund dahinterstecken, ist schnelle medizinische Hilfe gefragt.

Eine Blinddarmentzündung beispielsweise kommt als Ursache für das Ziehen im Bauch infrage. Darauf, dass der Schmerz in diesem Fall nur auf der rechten Seite des Bauches auftritt, sollten sich die Betroffenen nicht verlassen.

Nach Operationen oder Entzündungen besteht die Gefahr, dass sich das Gewebe verwächst. Unter Umständen kann das Ziehen im Bauch daher kommen und möglicherweise einen erneuten Eingriff erforderlich machen. Auch ein Tumor kann das unangenehme Gefühl oder die Schmerzen verursachen.

Sehr oft stecken hinter dem Ziehen im Bauch Nierenbeckenentzündungen, Harnleitersteine oder eine Infektion an den Harnwegen oder im Darm. All das sind Ursachen, die schnell in den Griff gebracht werden sollten, will man schlimmere Schmerzen im Unterbauch vermeiden.

Ziehen im Bauch – Was tun? Eileiterschwangerschaft?

Weil der Bauch bei einer Eileiterschwangerschaft sehr berührungsempfindlich ist, besteht bei plötzlich auftretenden Schmerzen akuter Handlungsbedarf. Möglicherweise kann es zu einem Bruch der Eileiter gekommen sein. In dem Fall sollten die Betroffenen sofort den Notarzt informieren, weil jede Minute Verzögerung das Leben der werdenden Mutter unnötig in Gefahr bringen kann.

Harmloser sind dagegen Zysten am Eierstock. Diese machen sich erst schmerzhaft bemerkbar, sobald sie eine gewisse Größe erreicht haben. Dann äußern sie sich jedoch mit krampfartigen Schmerzen, die sich bis in den Rücken hinauf ziehen können.

Ebenfalls ungefährlich ist ein eingeklemmter Leistenbruch. Dennoch gilt auch hier: Eine schnelle Behandlung ist ratsam. Andernfalls könnte sich der Betroffene eine schmerzhafte Bauchfellentzündung holen.

Ein Problem, unter dem vor allem Männer ab 65 Jahren leiden, sofern sie unter dem schmerzhaften Ziehen im Bauch leiden, ist die Erweiterung der Bauchschlagader. Meist leiden sie in diesem Fall zugleich unter Schmerzen in der Flanke oder im Rücken. Wie schnell in diesem Fall eine Operation erforderlich ist, hängt davon ab, wie stark die Aorta bereits erweitert und wie stark das Ziehen im Bauch ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*